Risiken und Komplikationen

Jede werdene Mutter wünscht sich eine Schwangerschaft ohne Komplikationen und Risiken. Diese sind aber nie auszuschließen. Vor der Geburt sollten Sie über bei Ihnen diagnostizierten Risiken mit uns sprechen: In unserer Risikosprechstunde nimmt sich unsere Kreißsaaloberärztin ausreichend Zeit für Sie, um mit Ihnen das weitere Vorgehen in der Schwangerschaft und Einzelheiten des Geburtsverlaufs zu besprechen. Bitte melden Sie sich zur Risikosprechstunde im Kreißsaal unter der Rufnummer (0231) 1843 – 37800 an. Sie findet dienstags und donnerstags vormittags jeweils von 10 bis 12.30 Uhr statt.

 

Zu den Risiken während der Schwangerschaft zählen zum Beispiel erhöhter Blutdruck, Gerinnungsstörungen, eine Zwillingsschwangerschaft, Entwicklungsstörungen des Ungeborenen und Frühgeburtsbestrebungen.

 

In unserer Klinik für Geburtshilfe am St.-Johannes-Hospital entbinden wir späte Frühgeburten ab der 34.+0 Schwangerschaftswoche. Während der Geburt wird ein Kinderarzt vor Ort sein, gemeinsam mit ihm sorgen wir für maximale Sicherheit während der Entbindung - für Sie und ihr Baby. Es steht ein umfassend ausgestattetes Notfallversorgungszimmer für die Neugeborenen zur Verfügung. Unser Personal - sowohl Hebammen als auch Ärzte - sind für geburtshilfliche Notfälle umfassend geschult.