Startseite > Pflege

Herzlich Willkommen...

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie dazu einladen, sich über den Pflegedienst im St.-Johannes-Hospital näher zu informieren. 

Pflegedienst

Wir über uns

Unser Pflegedienst setzt sich in enger Zusammenarbeit mit allen anderen Berufsgruppen dafür ein, dass alle uns anvertraute Patienten umfassend und individuell versorgt werden. Engagierte, qualifizierte Mitarbeiter und Leitungskräfte des Pflegedienstes erfüllen die komplexen Anforderungen einer hochspezialisierten Krankenpflege.

Wir wissen, dass neben modernen Behandlungsmethoden, die persönliche Betreuung und der menschliche Umgang für die Genesung unverzichtbar sind. Unsere Patienten als auch deren Angehörige werden aktiv in unsere Arbeit mit den Patienten einbezogen, damit sie sich sicher und wohl fühlen.

 

Unsere grundlegenden Aufgaben:

Gesundheit zu fördern, Krankheit zu verhüten, Gesundheit wiederherzustellen, Leiden zu lindern.

 

Unsere Arbeit beruht auf einer hohen Pflegekompetenz, welche wir konsequent an den neusten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichten. Die Entwicklung und Umsetzung von Pflegerichtlinien und nationalen Expertenstandards sichert dabei die Qualität unserer Pflege und trägt maßgeblich zur Patientensicherheit bei.

Pflegeverständnis

Fürsorge, Empathie und Respekt als Grundhaltung dem Menschen gegenüber…

  • Unantastbarkeit der Menschenwürde
  • Selbstbestimmung
  • Christliche Gesinnung
  • Bereichs- und/oder Bezugspflege

…stehen im Vordergrund unseres Handelns

Karriere

Es ist uns ein Anliegen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein großes Spektrum an Entwicklungsperspektiven anzubieten.

Weiterbildungen und Fachweiterbildungen sind ein wesentlicher Bestandteil dieses Angebotes.

Wir bieten:

  • 20 verschiedene (Fach-) Weiterbildungen (intern / extern)
  • B.: Anästhesie und Intensivpflege, OP-Pflege, Pflegeexperte für Demenz, Pflegeexperte für Herzinsuffizienz, Pflegeexperte für die CPU
  • Übernahme der Weiterbildungskosten / Zuzahlungsbefreiung
  • Freistellung für Weiterbildungszeiten

Pflegeentwicklung

Beschreibung der AG

Die Arbeitsgruppe Pflegeentwicklung wurde im April 2016 gegründet. Sie besteht aktuell (Stand: August 2018) aus vier Mitarbeiter/-innen des Pflegedienstes der drei Dortmunder gGmbH-Krankenhäuser. Alle AG Mitglieder verfügen über ein abgeschlossenes Studium im Gesundheitsbereich oder studieren aktuell noch.

 

Ziele der Arbeitsgruppe sind:

  • die Umsetzung innovativer Projekte zur Erhöhung der pflegerischen Qualität, Wirtschaftlichkeit und Wissenschaftlichkeit,
  • die Beratung von Pflegenden, die Interesse an einem Studium im pflegerischen Bereich haben (z.B. Pflegewissenschaft oder Pflegemanagement) und
  • die Mitgestaltung des Akademisierungsprozesses in den Krankenhäusern der Gesellschaft.

 

Beratung

Die AG bietet Mitarbeitern, die an einem Studium im Gesundheitsbereich interessiert sind, die Möglichkeit sich hierzu beraten zu lassen. Zusätzlich zu den unterschiedlichen Studiengängen wird auch über die verschiedenen Studienformen informiert.

Für Mitarbeiter die sich bereits in einem Studium befinden, bietet die AG die Möglichkeit der Begleitung während des Studiums, sowie die Unterstützung bei Projektarbeiten oder der Themenfindung von Bachelorarbeiten an.

 

Kontakt

pflegeentwicklung@joho-dortmund.de

Telefon: 1843-31139

 

Team

 

Leiterin der Pflegedirektion:
Gabriele Koch
Telefon: (0231) 18 43 - 31110
E-Mail: gabriele.koch@joho-dortmund.de

 

Stellvertretender Leiter der Pflegedirektion:
Peter Jäger
Telefon: (0231) 18 43 - 31112
E-Mail: peter.jaeger@joho-dortmund.de

 

Pflegetraining für Angehörige
Pflegetraining für Angehörige

Der Übergang vom Krankenhaus in die häusliche Pflege ist oft schwierig. Wir möchten Sie unterstützen und Ihnen Unsicherheiten und Ängste im Umgang mit einem pflegebedürftigen Angehörigen nehmen. Damit Sie gut auf die neue Lebenssituation vorbereitet sind, bieten Ihnen unsere Pflegetrainer kostenlos Hilfe an. Sie arbeiten eng mit dem Sozialdienst, dem Ernährungsteam und den Ambulanzen im St.-Johannes-Hospital zusammen.

Finanziert werden die Trainings und Kurse von der AOK Rheinland/Hamburg, der AOK Nordwest und der pädagogischen Fakultät der Universität Bielefeld.

Pflegetrainer

Das Pflegetrainer-Team besteht aus Gesundheits- und Krankenpflegern, die sich mit den besonderen Anforderungen der häuslichen Pflege auskennen. Auch über Probleme, die daheim auftreten können, wissen sie Bescheid. Deshalb: Stellen Sie alle Fragen, die Sie auf dem Herzen haben. Normalerweise lernen Sie die Pflegetrainer direkt auf der Station kennen. Sie können sie aber auch telefonisch kontaktieren.

Pflegetraining im Krankenhaus

Schon am Patientenbett im Krankenhaus üben wir mit Ihnen die ersten pflegerischen Handgriffe. So werden Sie auf die Entlassung Ihres Partners oder Familienmitglieds vorbereitet und sicherer im Umgang miteinander.
Dauer: etwa 45 Minuten
Trainingseinheiten: je nach Bedarf

Pflegetraining zu Hause

Im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt kommen wir zu Ihnen nach Hause. Dort besprechen wir den individuellen Pflegebedarf Ihres Angehörigen und zeigen Ihnen entsprechende Pflegetechniken.
Dauer: etwa 45 Minuten
Trainingseinheiten: nach Bedarf, innerhalb der ersten sechs Wochen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus

Pflegekurse

Der Pflegekurs richtet sich an pflegende Angehörige und Interessierte. Die Teilnehmerzahl ist auf acht Personen begrenzt.

Mögliche Inhalte der Kurse sind:

  • Austausch mit anderen Angehörigen über die Pflege- und Lebenssituationen
  • Grund- und Körperpflege
  • Mobilisation und gesundheitserhaltende Maßnahmen
  • Lagerungstechniken
  • Nahrungszubereitung und -darreichung
  • Umgang mit Inkontinenz und Kontinenzförderung

 

Dauer: Die Kurse finden an drei Tagen statt und dauern drei Zeitstunden.
Kursbeginn: jeden 1. Donnerstag im Quartal